Die Einbeziehung des Flugverkehrs in das Europäische Emissionshandelssystem (EU ETS) und die internationale Debatte

Die Treibhausgas-Emissionen im Flugverkehr sind in den letzten Jahren stark angestiegen. Ohne Eingreifen würden sie nach einer Prognose der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation ICAO bis 2040 auf 1900 Mt steigen. Andere Berechnungen gehen von 3500 bis 4500 Mt bis 2050 aus. 3,5 Gigatonnen sind laut dem IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) 20 Prozent der Menge, auf die die Emissionen limitiert werden müssen, damit der Temperaturanstieg bis 2050 auf 2 Grad begrenzt werden kann.

Download (PDF, 233 KB)