Warsteiner-Brauerei

Vorbild im Bereich Energieeffizienz

Die Warsteiner-Brauerei macht spätestens seit dem Jahr 2005 mit dem Thema Energieeffizienz ernst: In diesem Jahr hat Warsteiner einen eigenen Gleis-Anschluss in Betrieb genommen. 10% aller Frachten transportiert die Brauerei auf der Schiene. Doch nicht nur beim Transport, auch bei der Energieerzeugung ist Warsteiner Vorbild: seit etwa zwei Jahren liefert ein Blockheizkraftwerk etwa 40% der Energie, die für das Brauen nötig ist. In einer eigenen Forschungsakademie arbeiten Mitarbeiter von Warsteiner daran, die Effizienz weiter zu steigern, zum Beispiel beim Thema Abwärme. Eine weitere Idee für mehr Effizienz ist es, den beim Brauen entstehenden Treber (Rückstand bei der Bierherstellung) in Biogas zu verwandeln.

Anzahl der Mitarbeiter ca. 2.200
Standort Warstein
Gründung 1753

Ein eigener Gleis-Anschluss sorgt seit 2005 für effizienten Bier-Transport

Ein eigener Gleis-Anschluss sorgt seit 2005 für effizienten Bier-Transport