Unternehmen und Organisationen

Olsberg Hermann Everken GmbH

Clevere Belüftung: Luft tauschen und Wärme zurückgewinnen

Die Firma Olsberg GmbH stellt intelligente Lüftungssysteme her, die es ermöglichen, verbrauchte Luft gegen frische auszutauschen und dabei die Wärme zurückzugewinnen. So kann Energie eingespart werden, ohne dass das Raumklima stickig, sauerstoffarm oder feucht wird.

Die energieeffizienten Heizungssysteme zeichnen sich v. a. durch Wärmespeicher, die ihre Wärme über die Geräteoberfläche und einen Ventilator abgeben, und integrierte Raumtemperaturregler aus. Außerdem ermöglichen Schnellheizer eine schnelle und somit energiearme Aufwärmung von temporär genutzten Räumen.

Die Öfen der Firma Olsberg werden generell mit einer umweltfreundlichen Verbrennungstechnik ausgestattet, die einen hohen Wirkungsgrad und geringere Emissionen versprechen. Manche Öfen können die Wärme sogar speichern und kontrolliert nach außen abgeben.

Weiterlesen: Olsberg Hermann Everken GmbH

 

Oventrop GmbH & Co. KG

Hunderte von Euros sparen durch hydraulischen Abgleich

Lösungen für den Haushalt

Oventrop bietet Energieeffizienz-Lösungen im Heizbereich, die sich für den Endverbraucher sehr schnell lohnen. Ein Beispiel dafür ist der sogenannte hydraulische Abgleich. Dabei wird durch eine geschickte Schaltung der Thermostate die Wärme genau dorthin geleitet, wo sie gebraucht wird, ohne das dabei viel Energie verloren geht. Die Wärme gelangt dadurch sehr effizient in ein Heizkörper, der relativ weit von der Heizungsanlage entfernt ist, zum Beispiel in ein Badezimmer im Obergeschoss. Mit wenigen hundert Euro Investitionskosten lassen sich so Heizkostenersparnisse erzielen, die sich unter umständen schon binnen eines Jahres für den Verbraucher lohnen, weil er an der Energierechnung spart.

Weiterlesen: Oventrop GmbH & Co. KG

 

Quadriga GBO

Nur energieeffiziente Produkte sind energiesparende Produkte

Die Quadriga GBO wurde 2010 gegründet. Sie bietet am Standort Lippstadt berät die Firma Industrie- und Gewerbebetriebe, Handels- und Dienstleistungsbetriebe sowie Kommunen und kommunale Einrichtungen rund um das Thema energieeffiziente Produkte und effizientes Energiemanagement.

Weiterlesen: Quadriga GBO

 

Regionale-Projekt Hybridkraftwerk Werl

Energieversorgung von morgen

Das Projekt der Regionale 2013 "Hybridkraftwerk Werl" ist im April mit dem 2. Stern der Regionale 2013 ausgezeichnet worden. Diese Wertung wird vergeben, wenn die Idee erfolgreich weiter ausgearbeitet wurde und konzeptionell überzeugt. Erst mit dem dritten Stern kann das Projekt im Rahmen der Regionale 2013 umgesetzt werden und Fördergelder erhalten. Dazu ist das Projekt nun auf dem besten Weg.

Weiterlesen: Regionale-Projekt Hybridkraftwerk Werl

 

Schauerte GmbH & Co. KG

Energieverbrauchsreduzierung bis zu 30% mit S-Vent

Das sauerländische Familienunternehmens hat das S-Vent, ein innovatives multifunktionales Heizungsventil, entwickelt. Damit kann der hydraulische Abgleich einer Heizungsanlage einfach durchgeführt und zudem eine wartungsfreie automatische Entlüftung durchgeführt werden. Der hydraulische Abgleich wird normalerweise oft nur theoretisch oder gar nicht durchgeführt, obwohl er laut empirischen Langzeituntersuchungen den Energieverbrauch um 10 – 30% reduzieren kann und zudem den Heizkomfort und die Regelbarkeit der Heizungsanlage noch erhöht.

Weiterlesen: Schauerte GmbH & Co. KG

 

Schmelter LED-Technology UG

Bis zu 80 Prozent Stromersparnis

Die Firma Schmelter LED-Technology UG  entwickelt, produziert und vertreibt LED-Lösungen die für Industrie und Privat einsetzbar sind. Sie entwickelt Lösungen und Produkte die möglichst keinerlei Umbauaufwendungen beim Wechsel zu LED in vorhandenen Leuchten / Fassungen benötigen. Für ihre sogenannte Jumpertechnologie, die einen Umbau der Leuchte hinfällig macht,  hat sich die Firma ein europaweites Patent gesichert.

Weiterlesen: Schmelter LED-Technology UG

 

Stadt Lippstadt

Europäische Energie- und Klimaschutzkommune

Die Stadt Lippstadt wurde am 13. Oktober 2011 als Europäische Energie- und Klimaschutzkommune mit dem European Energy Award® ausgezeichnet. Diese Auszeichnung honoriert ihre herausragenden Energiesparerfolge, Anstrengungen für den Klimaschutz und vorbildliche Projekte im Bereich Energieeffizienz.

Weiterlesen: Stadt Lippstadt

 

Stadt Schmallenberg, Latrop, Holthausen und Niederberndorf

Klima-Kommunen: Energiespar-Check für Schmallenbergs Dörfer

Seit 2008 ist die Stadt Schmallenberg eine von fünf Klima-Kommunen in NRW. Das Bundesumweltministerium fördert seit 2010 die Personal- und Sachkosten mit 135.000 EUR, außerdem wurde eine Stelle für einen Klimaschutz- und Projektmanagers im Rathaus eingerichtet, die mit Herrn Helmut Hentschel besetzt ist. Das Umweltministerium NRW stellt ca. 15.000 EUR für die Erstellung eines integrierten Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept bereit. Dieses Konzept enthält die Verpflichtung, bis 2020 die CO2-Emissionen um 33 % zu reduzieren, und eine ganze Reihe innovative Ideen zum Klimaschutz.

Für die verschiedenen Projekte erhält die Stadt eine Landesförderung in Höhe von 144.000 EUR für den Zeitraum von 2009 bis 2011. Zu den Fördermaßnahmen gehören ein Klima-Check für Schmallenbergs Dörfer im Hinblick auf Energieeinsparung, Nutzung erneuerbarer Energien und Anpassungsmaßnahmen, die Entwicklung einzelner Orte zu Bioenergiedörfern und der Bau eines "EnergieParkplus", insbesondere zur Nutzung des Energieträgers Holz. Ergänzt werden diese Fördermaßnahmen durch den Schmallenberger Klima-Fonds, der umfangreiche Investitionen im Klimaschutz und in der Nutzung regenerativer Energien ermöglicht wie z. B. die Sanierung von Altgebäuden (im Hinblick auf Energieeffizienz und -einsparung), Wärmeschutzmaßnahmen oder Umstellung auf erneuerbare Energien. Denn meist können sich Privatleute oder Vereine diese Investitionen nicht leisten.

Mit Einrichtung des Klima-Kommune-Managements ist in Schmallenberg ein Klimazentrum entstanden. Es dient in erster Linie als Informationszentrale und Anlaufstelle für ganz NRW im Bereich Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel. Gleichzeitig ist es aber auch Schulungs- und Fachzentrum. Mit Demonstrationsanlagen, Ausstellungen und EDV-gestützten Terminals sowie umfangreichen Bildungsangeboten kann Wissen über energieeffizientes Bauen, Einsatz von erneuerbaren Energien etc. vermittelt werden.

Weiterlesen: Stadt Schmallenberg, Latrop, Holthausen und Niederberndorf

 

TA Heimeier GmbH

20% Energie sparen mit Zeitadapter

Die Firma TA Heimeier GmbH produziert innovative Armaturen, die eine effiziente und kostensparende Beheizung ermöglichen. Mit einem Zeitadapter lassen sich z. B. bis zu 20 % Energie einsparen. Denn die Raumtemperatur kann zu einem gewünschten Zeitpunkt automatisch um bis zu 4 °C abgesenkt oder wieder angehoben werden. Die Temperatur kann somit den individuellen Nutzungsbedingungen der Räume optimal angepasst werden, was besonders sinnvoll ist bei zeitweise genutzten Räumen wie Bad oder Schlafzimmer.

Außerdem optimiert TA Heimeier GmbH das Gesamtheizsystem durch den hydraulischen Abgleich in Verbindung mit der Anpassung von Pumpe, Armaturen und Regelung. Eine angemessene Verteilung der erforderlichen Heizwassermenge sorgt dafür, dass die von den Heizflächen abgegebene Wärme der Wärmemenge, die für die Beheizung der Räume notwendig ist, angepasst wird. Auf diese Weise kann Energie eingespart werden, ohne dass der Komfort eingeschränkt wird.

 

Weiterlesen: TA Heimeier GmbH

 

Thyssen-Krupp Vereinigte Deutsche Metallwerke (VDM) GmbH

EU-geförderte Innovation aus Altena

Die Firma ThyssenKrupp VDM GmbH in Altena stellt die Substrate für Supraleiter (Supraleiter sind Materialien, deren elektrischer Widerstand beim Unterschreiten einer "kritischen Temperatur" auf Null fällt) her. Beim Wettbewerb "Energie.NRW" im Rahmen des Ziel 2-Programms (EFRE) überzeugte die Firma mit dem Projekt "SupraMetall - Innovative Metallbänder als Basis für Hochtemperatur-Supraleiter / Energieeffizienz mit Supraleitern, mit dem viel wertvolle Energie in der Industrie eingespart werden kann. Das Projekt war unter anderem durch die Förderung aus dem europäischen Strukturfond (Ziel-2-Mittel) möglich geworden.

Die Technologien der Firma finden außerdem besonders in der Automobilbranche Anwendung, wo innovative Technologien für einen energiesparenden Transport das Know-how der Firma Thyssen Krupp VDM erforderlich machen. Unter dem Stichwort "Downsizing" wird z.B. der Hubraum eines Motors verkleinert, die Leistung bleibt jedoch gleich. Das führt im Motor zu höheren Temperaturen, die hitzebeständige Legierungen der Firma Thyssen-Krupp VDM erforderlich machen.  Ähnliches gilt für die Triebwerke eines Flugzeugs. Mit steigender Effizienz nehmen grundsätzlich die Anforderungen an die Hitzebeständigkeit des Materials zu.

Weiterlesen: Thyssen-Krupp Vereinigte Deutsche Metallwerke (VDM) GmbH

 

Seite 6 von 7